Aktuelles

Aktualisierung: Schutzimpfung gegen das Coronavirus SARS-CoV-2     (11.06.2021)

Entsprechend der STIKO-Empfehlung vom 10.06.2021 impfen wir aufgrund eines anzunehmenden erhöhten Risikos für einen schweren Verlauf einer COVID-19-Erkrankung unsere 12-17-jährigen Patienten mit Vorerkrankungen mit dem m-RNA-Impfstoff Comirnaty (BioNTech/Pfizer). Wir können keine Erwachsenen mehr für die Impfung vormerken. Nach wie vor erhalten wir leider nur sehr begrenzte Impfstoffmengen.

Bei welchen Vorerkrankungen wird die Impfung 12-17-Jähriger empfohlen (STIKO-Empfehlung) ?

  • Adipositas (BMI>97. Percentile)
  • abgeborene oder erworbene Immundefizienz oder relevante Immunsuppression
  • angeborene zyanotische Herzfehler (Ruhesauerstoffsättigung <80%)
  • schwere Herzinsuffizienz
  • schwere pulmonale Hypertonie
  • chronische Lungenkrankheit mit einer anhaltenden Einschränkung der Lungenfunktion
  • chronische Niereninsuffizienz
  • chronische neurologische oder neuromuskuläre Erkranklungen
  • maligne Tumorerkrankungen
  • Trisomie 21
  • Diabetes mellitus (HbA1c-Wert>9,0%)

"Zusätzlich wird die Impfung Kindern und Jugendlichen ab 12 Jahren empfohlen, in deren Umfeld sich Angehörige oder andere Kontaktpersonen mit hoher Gefährdung für einen schweren COVID-19-Verlauf befinden, die selbst nicht geimpft werden können oder bei denen der begründete Verdacht auf einen nicht ausreichenden Schutz nach Impfung besteht (z.B. Menschen unter relevanter immunsuppressiver Therapie)"

"Der Einsatz von Comirnaty bei Kindern und Jugendlichen im Alter von 12-17 Jahren ohne Vorerkrankungen wird derzeit nicht allgemein empfohlen, ist aber nach ärztlicher Aufklärung und bei individuellem Wunsch und Risikoakzeptanz des Kindes oder Jugendlichen bzw. der Sorgeberechtigten möglich."

Terminvergabe:
Bitte teilen Sie uns Ihr Impfinteresse per E-Mail oder Voicemail (Anrufbeantworter) mit. Wir führen eine Warteliste und benachrichtigen Sie, wenn Ihr Kind an der Reihe ist. Wir können die Termine für die Erstimpfung nur zusammen mit einem verbindlichen Termin für die Zweitimpfung vergeben.

Bitte bringen Sie diese Unterlagen zum jedem (1. und 2.) Impftermin mit :

  • Impfausweis
  • das von den Eltern und dem Jugendlichen unterschriebene Aufklärungsmerkblatt (m-RNA-Impfstoff)
  • den ausgefüllten Anamnesebogen (m-RNA-Impfstoff)
  • die von den Eltern und dem Jugendlichen unterschriebene Einwilligungserklärung (m-RNA-Impfstoff)

Den Anamnese- und Einwilligungsbogen sowie das Aufklärungsmerkblatt finden Sie unter: https://www.rki.de/DE/Content/Infekt/Impfen/Materialien/COVID-19-Aufklaerungsbogen-Tab.html

Verhalten nach der Impfung:
Wir empfehlen eine Nachbeobachtungszeit von mindestens 15 Minuten in der Praxis. Sollten später über das erwartete Maß hinausgehende Impfreaktionen auftreten, melden sich Patienten unter 18 Jahren in unserer Praxis.

Schutzimpfung gegen das Coronavirus SARS-CoV-2     (05.05.2021)

Wir impfen unsere Patienten gegen das Coronavirus SARS-CoV-2!
Dabei gelten die vom Senat vorgegebenen aktuellen Priorisierungen. Da es für Kinder unter 16 Jahren weder einen zugelassenen Impfstoff noch eine Impfempfehlung der STIKO gibt, können wir für diese Kinder die Impfung aktuell nicht anbieten und führen auch keine Warteliste für diese Altersgruppe.

Wer wird aktuell bei und geimpft:
Jugendliche ab 16 Jahren mit Grunderkrankung (§3 und §4 der Impfverordnung) sowie Eltern unserer Patienten, wenn eine Priorisierung nach §3 oder §4 der Impfverordnung vorliegt.

Terminvergabe:
Bitte teilen Sie uns Ihr Impfinteresse per E-Mail oder Voicemail (Anrufbeantworter) mit einem Hinweis auf eine vorliegende Priorisierung mit. Wir führen eine Warteliste und benachrichtigen Sie, wenn Sie an der Reihe sind.

Welcher Impfstoff?
Wir bestellen ausschließlich den m-RNA-Impfstoff Comirnaty (BioNTech), der als bisher einziger Impfstoff bereits ab 16 Jahren zugelassen ist.

Bitte bringen Sie diese Unterlagen zum Impftermin mit:

  • Impfausweis
  • Personalausweis
  • Nachweis der Anspruchsberechtigung nach Impfverordnung (Priorisierungsnachweis) oder Ihr Impfeinladungsschreiben
  • das unterschriebene Aufklärungsmerkblatt (m-RNA-Impfstoff)
  • den ausgefüllten Anamnesebogen (m-RNA-Impfstoff)
  • die unterschriebene Einverständniserklärung (m-RNA-Impfstoff)

Den Anamnese- und Einwilligungsbogen sowie das Aufklärungsmerkblatt finden Sie unter: https://www.rki.de/DE/Content/Infekt/Impfen/Materialien/COVID-19-Aufklaerungsbogen-Tab.html

Verhalten nach der Impfung:
Wir empfehlen eine Nachbeobachtungszeit von mindestens 15 Minuten in der Praxis. Sollten später über das erwartete Maß hinausgehende Impfreaktionen auftreten, melden sich Patienten unter 18 Jahren in unserer Praxis. Erwachsene (Eltern) wenden sich bitte an ihren Hausarzt.

Kontaktperson 1. Kategorie - was nun?    (24.11.2020)

Kontaktpersonen der Kategorie 1 müssen sich für 14 Tage in Quarantäne begeben. Treten während der Quarantäne Symptome einer Coronavirusinfektion auf, muss das Gesundheitsamt unverzüglich informiert werden. Mögliche Symptome sind: Temperatur über 37,5, allgemeine Krankheitssymptome, Husten, Halsschmerzen, Schnupfen, Kopf- und Gliederschmerzen, Geruchs- und Geschmacksverlust.
Ein Coronatest wird nicht obligatorisch durchgeführt, solange die Person symptomfrei ist (ein negativer Test beendet nicht die Quarantäne, keine „Freitestung“ möglich!).
Sollte eine ärztliche Behandlung während der Quarantäne notwendig sein, rufen Sie bitte in der Praxis an.

Kontaktdaten des Gesundheitsamtes Mitte: Tel.: 030/ 9018-41000, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.